Seite merken

Seite suchen

Wolfsklamm - Inntal - Tirol

 

Die Perle des Tiroler Unterlandes - Die Wolfsklamm ist vom Inntal gesehen, der Eingang in den größten Naturpark Österreichs. Die Wallfahrtskirche, das Kloster und das Restaurant auf 898 Meter Seehöhe sind nicht mit dem Auto erreichbar.

 

Die schönsten, spektakulärsten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten mit Informationen - Wolfsklamm



Tagesausflüge, die Reisende lieben



weitere Aktivitäten



Mietwagen buchen

Mietwagen buchen

Mietwagen buchen

zeigt euch Mietautos im Vergleich der beliebten Anbieter. Mit dem Leihauto zu den Reisetipps fahren. ▷ Wolfsklamm - Inntal

Erlebnisse buchen

Erlebnisse buchen

Erlebnisse buchen

zeigt Euch mit interessanten Tagesausflügen das Land und führt Euch zu sehenswerten Plätzen von Geheimtipps ▷ Wolfsklamm - Inntal - Tirol

Hotels buchen

Hotels buchen

Hotels buchen

zeigt Euch die passende Unterkunft mit den besten Angeboten für Hotels zum Relaxen in der Nähe vom Reisetipp ▷ Wolfsklamm - Inntal

Ferienhaus buchen

Ferienhaus buchen

Ferienhaus buchen

zeigt Euch Ferienhäuser in der Nähe des Reisetipps ▷ Wolfsklamm - Inntal. Flexibel & spontan bleiben mit den besten Angeboten

Flug buchen

Flug buchen

Flug buchen

zeigt den aktuellen Flugplan für Flüge, Direktflug & Nonstop Verbindungen zu den interessanten Reisetipps ▷ Wolfsklamm - Inntal

Highlights finden

Highlights finden

Highlights finden

zeigt Euch die schönsten, spektakulärsten und beliebtesten Erlebnisse mit Reisetipps und Informationen ▷ Wolfsklamm - Inntal


Die Wolfsklamm ist ein Naturdenkmal und gilt unter Kennern als die schönste Klamm der Alpen. Bereits nach etwa 20 Minuten erlebst Du die Kraft des Wassers hautnah und doch in sicherem Abstand. Wer St. Georgenberg besuchen möchte, muss zu Fuß hinauf wandern. Der kurzweiligste Zustieg zur Wallfahrtskirche ist von Mai bis Oktober durch die Wolfsklamm möglich. Dazu startet man in Stans auf dem Klammsteig. Nach der Klamm führt rechts ein breiter Wanderweg hinauf zur wunderbaren Hohen Brücke nach St. Georgenberg zur Wallfahrtskirche. Den ältesten Wallfahrtsort Tirols, St. Georgenberg, erreicht man nach 354 Stufen. Eine beeindruckende Wanderung bei der man mit gewaltigen Eindrücken belohnt wird. In sogenannten Kolken, schalenförmigen Felsplatten, die das Bergwasser durch seinen Aufprall und den dabei entstehenden Strudel immer weiter auswäscht, dreht sich das Wasser.

 

Die Wolfsklamm ist eine Schlucht des Stanser Baches im Gemeindegebiet von Stans im Bundesland Tirol. Die Schlucht beginnt wenige hundert Meter talwärts des österreichischen Georgenbergs, sie wurde vom Stanser Bach in den Dolomitfels des Karwendelgebirges gewaschen. Sie führt bis zum Nordrand des Ortes Stans, den der Bach dann mit wenig Gefälle durchquert, und überbrückt dabei einen Höhenunterschied von 254 Metern.

 

Touristisch wurde die Wolfsklamm ab 1901 erschlossen, indem an den kritischsten Stellen hölzerne Stege errichtet wurden, und am 11. August 1901 eingeweiht.[2] 1936 war sie für Wanderer vollkommen begehbar, doch fiel der gesamte Ausbau 1950 einer Überschwemmung zum Opfer. Der Gemeinde und dem lokalen Tourismusverband gelang 1957 die Wiedererrichtung der Anlagen. Die Klamm hat angeblich 324 (nach manchen Quellen 354) Stufen und endet bergseitig an einem 12 Meter hohen Wehr. Oberhalb davon durchwandert der Besucher einen Laubwald, aus dem bald hoch über dem Stanser Bach der Wallfahrtsort St. Georgenberg zu erkennen ist. Das danach beginnende Stallental, das derselbe Bach durchfließt, gehört zum Naturschutzgebiet Alpenpark Karwendel und ist nicht für touristische Begehung dem Wasser entlang erschlossen. Botanisch ist die Klamm von Interesse wegen einiger Schluchtpionierpflanzen, welche die ständig feuchten Felswände besiedeln, beispielsweise Primula auricula. Die Durchwanderung ist mautpflichtig (Mautstelle am Ortsrand von Stans, Hinweistafel am oberen Eingang) und von November bis April gesperrt.


mehr zu Tirol